Geschichte zu Mattsee

Jahrtausendalter Kulturort

Die Ursprünge der heutigen Marktgemeinde gehen auf die Zeit um 760 n. Chr. zurück, als am Mattsee ein Kloster gegründet wurde. Besiedelt war der Ort bereits seit der Jungsteinzeit, und schon die Römer schätzten die Schönheit der Landschaft.
Neben dem Kloster entstand um 1100 eine mittelalterliche Befestigung auf dem Schlossberg, der sich 31 Meter über dem Wasserspiegel des Mattsees erhebt. Das heutige Schloss wurde Ende des 20. Jahrhunderts nach Originalplänen wieder aufgebaut.
Mit Beginn des 19. Jahrhunderts, als die Romantiker begannen, die Schönheit der Natur zu preisen, wurde auch Mattsee als „lieblicher Ort“ und später als Sommerfrische entdeckt. Für ein weitgehend liberales Bürgertum wurde Mattsee das, was das Salzkammergut für den Adel war: sommerlicher Aufenthaltsort der Großstädter, die sich nach schöner Landschaft und heiter –idyllischem Leben auf dem Land sehnten.
Mit dem Aufkommen des Tourismus in den frühen 1960er-Jahren konnte Mattsee wieder an die 20er- und 30er-Jahre anknüpfen.

Seenland Entdecken

Sie wissen schon, was Sie in Ihrem Urlaub erleben möchten, haben sich aber noch nicht für ein Reiseziel entschieden. Deshalb haben wir für Sie die Angebotspalette des Seenlandes übersichtlich aufbereitet. Starten Sie Ihre Entdeckungsreise mit nur einem Mausklick. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei und freuen uns auf Ihren Besuch.